Förderkonzept

Suche

Visualisierung Foerderkonzept2

Vorüberlegungen zum Förderkonzept

Eine zentrale Leitidee des Schulgesetzes vom 27. Juni 2006 in NRW ist die individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler. Ziel ist dabei die Schaffung einer Schule, in der jeder Schüler und jede Schülerin unabhängig von seiner Herkunft seine Chancen nutzen und seine Begabungen entfalten kann.

Förderung liegt dabei nicht nur in der Verantwortung des Fachlehrers oder der Fachlehrerin, sondern muss als verbindlicher und allgemeiner Auftrag von Schule verstanden werden. Jede Schule hat von daher ein Förderkonzept zu erarbeiten (§ 3 (4) APO – S I ).

Alle unterrichtlichen und erzieherischen Maßnahmen, die der Förderung dienen, müssen demzufolge schulisch aufeinander abgestimmt sein: fachlich, fachübergreifend und außerunterrichtlich.

Zudem Ist die Entscheidung für das „Abitur nach zwölf Jahren“ verknüpft mit einem bedarfsgerechten Förderunterricht.

Stand: 15.04.2015

Download: Förderkonzept

Gauß Logo

----------

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium
Hammerschmidtstraße 13
45888 Gelsenkirchen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 209 3894870
Telefax: +49 209 38948720