Startseite

Schulprofil

Europa

Team

Stufen

Schüler

Eltern

Lehrer

IServ

China 2015

Suche

Feriengruss

 

2020 Infoabend Seiteneinsteiger

2015 Chinaaustausch Bild02

Im Oktober 2015 machten sich insgesamt 42 Schüler des Gauß-, des Wanner und des Eickeler-Gymnasiums für zwei Wochen auf den Weg nach China.

Zwei Monate zuvor verbrachten unsere chinesischen Gastschüler bereits eine Woche bei uns in Deutschland. Diese Woche, in der wir unsere Austauschpartner genauer kennengelernt haben, war rückblickend zwar sehr anstrengend und stressig, jedoch auch sehr ereignisreich und schön. Nach dieser Woche freuten wir uns alle umso mehr auf die Zeit, die wir in China verbringen würden.

Als wir nach dem Flug und einer Übernachtung in einem Hotel an der Schule in Yushan ankamen, merkte man sofort, dass wir für die chinesischen Schüler so etwas wie Stars waren. Wir wurden stets von neugierigen Augen beobachtet und wurden immer freudig gegrüßt. Nicht selten kam es vor, dass wir für Fotos posieren oder gar ein Autogramm schreiben sollten. Alle nahmen uns herzlich auf.

 

Meine Gastfamilie war sehr liebenswürdig, jedoch konnten meine Gasteltern kaum ein Wort Englisch, was die Kommunikation unter uns natürlich sehr beeinträchtigte, da auch meine Austauschschülerin nicht viel übersetzte.

2015 Chinaaustausch Bild03

Es war eine Umstellung, jeden Tag morgens etwas zu essen, was wir in Deutschland eher zum Mittag essen würden. Ob Reis, Kartoffeln, Gemüse oder Ei. Jeden Morgen etwas Warmes zum Frühstück. Meine Gastfamilie kam mir dabei aber auch sehr entgegen und bot mir zum Beispiel auch Brot an. Reis gab es bis zu dreimal täglich mit unterschiedlichen Beilagen.

 

Jeden Tag machten wir Ausflüge. Oft startete der Tag für uns mit zwei Stunden Schulunterricht. Wir erlebten den Schulalltag und konnten auch hier feststellen, dass es hier einige Unterschiede zu unserem Unterricht in Deutschland gibt.

Auch in der Zeit außerhalb des schulischen Programms sorgten unsere Gastschüler und -familien dafür, dass uns nicht langweilig wurde. So unternahmen wir auch viel mit unseren deutschen Mitschülern und ihren chinesischen Austauschschülern. Es war zwar manchmal anstrengend, die ganze Zeit mit unseren Gastschülern zu verbringen, aber sie taten alles, damit wir uns wohlfühlten. Wir gingen in die Karaoke Bar, ins Kino oder unternahmen Fahrradtouren auf Viererfahrrads durch die Stadt.

 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Woche bei den Chinesen unglaublich spannend war. Wir haben uns gut mit ihnen verstanden und sehr viel zur Kultur und zum Leben der Chinesen dazu gelernt. Umso mehr Tränen flossen beim Abschied als es weiter zur Städtetour ging.

 

In dieser zweiten Woche haben wir ebenfalls sehr viel erlebt. Es waren fast zu viele Erlebnisse auf einmal. Jeden Tag eine neue Stadt, an Orten, die man sonst nur aus sonst nur aus den Nachrichten kennt. Oft konnten wir (und können es manchmal bis heute noch nicht) nicht glauben, dass wir tatsächlich in China waren. Das kann ja auch nicht jeder von sich behaupten!

 

2015 Chinaaustausch Bild04

 

Besonders schön und beeindruckend fand ich Shanghai. Es ist eine so riesige Stadt, die wir sogar bei Nacht bewundern konnten. Peking hat mir dagegen nicht ganz so gut gefallen, was aber auch am Wetter lag Wir kamen aus dem bis zu 25 Grad warmen Shanghai ins ca. 13 Grad kalte Peking.

 

Ein Highlight war neben der chinesischen Mauer oder der Skyline Shanghais natürlich auch das Essen. Nach täglich nicht sehr abwechslungsreichem Essen durften wir am letzten Tag in Peking den Touristenmarkt besuchen. Dort gibt es jede Menge klischeehaftes chinesisches Essen. Viele von uns probierten auch mutig exotischere Sachen wie Hund, Seepferdchen, Skorpion oder Heuschrecke.

 

Wir haben unglaublich viel gesehen und erlebt in dieser Woche.

 

Abschließend kann ich sagen, dass es auf jeden Fall eine erlebnisreiche und schöne Erfahrung war. Ich würde den Austausch auf jeden Fall wieder machen und kann es jedem nur empfehlen.

Gauß Logo

----------

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium
Hammerschmidtstraße 13
45888 Gelsenkirchen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 209 3894870
Telefax: +49 209 38948720

Spenden über Amazon Smile

Unterstützen Sie den Förderverein Gauß Gymnasium e.V. indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen:

asb