Pädagogik

Suche

Lehrer: Frau Schraven, Herr Meissner, Frau Steffen

ZIELE des Pädagogikunterrichts

  • Vermittlung von Fachwissen
  • den Menschen auf zukünftige Erziehungsaufgaben vorbereiten, damit er diese verantwortungsbewusst wahrnehmen und erfüllen kann
  • sich seiner eigenen Lebensgeschichte auf vielfältige Weise und im Zusammenhang mit verschiedenen Theorien bewusstwerden, diese verstehen und darüber eine Grundlage schaffen, seinen Lebensweg positiv zu gestalten

 

Gründe, das Fach Pädagogik zu wählen!

  1. Du kannst es ausprobieren! Pädagogik ist ein freiwilliges Fach!
    Das Abwählen ist jederzeit möglich. Auch die Schriftlichkeit/Mündlichkeit ist zu jedem Halbjahr anwählbar bzw. kann abgewählt werden
  2. Es gibt (fast) immer einen LK, sodass Pädagogik auch zu einem deiner Hauptfächer im Abitur werden kann
  3. Pädagogik ist ein beliebtes drittes (schriftliches) oder viertes (mündliches) Abiturfach (auch im GK!)
  4. PU hat einen direkten Bezug zu deinen Leben! (Fallbeispiele, lebensweltnahe Theorien und Modelle)
  5. Im PU hast du die Möglichkeit biographisch zu lernen (Reflexion der eigenen Familie, Erziehung, etc.)
  6. Im PU erwirbst du nicht nur pädagogische Kenntnisse, sondern auch Kenntnisse aus den Bereichen Psychologie und Soziologie
  7. Spannende Themen des PU sind z.B.: EF: Erziehung und Lernen (Brauchen wir Erziehung?, Wie lernen Menschen?, etc.)
    Q1 und Q2: Entwicklung im Kindes- und Jugendalter, Identitäts(entwicklung), Medien und Medienerziehung, Geschichte der Erziehung (Erziehung im NS und in der BRD), die Entwicklung von Schule/Bildungspolitik (PISA), Theorien zur Erklärung von Gewalt/Kriminalität, alternativpädagogische Modelle (z.B. Montessori) etc.
  8. Im Fach Pädagogik setzen wir uns mit erzieherischen Feldern auseinander, in denen du viele Erfahrungen gesammelt hast und noch sammeln wirst:
    Familie, Schule, evtl. Jugendgruppe usw.!
  9. Im PU erwirbst du Wissen und Fähigkeiten, die du in allen Berufen anwenden kannst, in denen mit Menschen gearbeitet wird (z.B. Kinder-
    und Jugendhilfe, Drogenberatung, Medienpädagogik, Erlebnispädagogik, Lehrer/in, Erzieher/in, Sozialpädagoge/in, etc.

 

4 falsche Erwartungen oder Vorurteile

  1. PU ist ein Eltern-Kind-Kurs oder eine Selbsthilfegruppe!
  2. PU ist ein ´Laberfach´! -> Grundlage im Fach ist die Textarbeit und das Erlernen von theoriebasiertem Urteilen und Argumentieren; wir arbeiten mit Fachbegriffen!
  3. Im PU wird nur über kleine Kinder gesprochen!
  4. PU ist nur etwas für Mädchen!
  5. PU ist der leichteste Weg zum Abitur!

 

Fragen?

Dann wende dich an die Fachlehrer oder spreche mit älteren SuS (Q1, Q2), die das Fach belegt haben, und frage nach ihren Erfahrungen!

Download dieses Artikels

 

Das Fach Erziehungswissenschaft (Pädagogik) leistet einen wesentlichen Beitrag, um junge Menschen zu einem verantwortlichen Leben in unserer Gesellschaft zu befähigen. Es ist dem gesellschaftswissenschaftlichen Aufgabenfeld zugeordnet und wird sowohl in Grund- als auch in Leistungskursen angeboten. Jeder Schülerkann dies Fach der EF an belegen, es gibt keine Eingangsvoraussetzungen. Insofern bietet dieses Fach jedem auch eine Chance, einen ‚neuen’ Start mit neuen und interessanten Themen zu versuchen und einen gezielten Schwerpunkt für seine Schullaufbahn zu setzen.

In diesem Fach geht es nicht nur um Theorien (Erziehungswissenschaft), sondern auch um die praktische Bedeutung solcher Theorien (Pädagogik). Insofern können theoretische und praktische Arbeitsformen miteinander verschränkt werden: so kann z.B. die theoretische Analyse der Bedeutung des Spiels für die Persönlichkeitsentwicklung einhergehen mit tatsächlichem Spielen im Kurs, die theoretische Beschäftigung mit dem Kindergarten mit einem vormittäglichen Praktikum im Kindergarten usw. Die Unterrichtsinhalte stehen oft in engem Bezug zur eigenen Person und können so helfen, Klarheit über sich selbst zu gewinnen.

Pädagogik als anthropologisches Kernfach schafft Humankompetenz. Pädagogische Bildung gehört zu den Grundpfeilern, wenn es um die Sicherung eines wesentlichen Ziels gymnasialer Bildung geht: Entfaltung der Persönlichkeit des Schülers in sozialer Verantwortung.

Download Abiturvorgaben 2017

Download Abiturvorgaben 2018

 

Gauß Logo

----------

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium
Hammerschmidtstraße 13
45888 Gelsenkirchen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 209 3894870
Telefax: +49 209 38948720