Startseite

Schulprofil

Europa

Team

Stufen

Schüler

Eltern

Lehrer

Französisch

Suche

IMG 20200124 WA0019 2

Par Kevin Kalbach

Le vendredi 24 janvier, nous avons quitté la gare centrale d’Essen à 15h49 et sommes arrivés à la gare du nord de Paris vers 20h10.
De là, nous avons d’abord marché jusqu’à notre auberge <St Christophers Inn> et puis nous sommes partis pour une promenade nocturne en direction de Notre-Dame, de la Seine et du Louvre. Le lendemain, nous avons enfin visité le musée. Nous avons fait connaissance avec les différents départements /zones du musée et avons ainsi pu voyager à travers les âges de l’art.IMG 20200125 WA0013

Ensuite, nous avons participé à un rallye qui nous a menés dans de nombreux endroits de Paris et finalement, nous avons eu l’occasion de prendre un dîner bien mérité dans un vrai restaurant français.

Le jour du départ a été très détendu: nous avons eu tout le temps de faire nos valises dans le calme et nous avons fait une dernière marche vers le Sacré-Coeur. Il était alors temps de dire au revoir à une métropole, véritable pôle d’attraction touristique: Paris. A 15h55, notre train a quitté Paris de sorte que nous sommes arrivés à Essen en train vers 20h10.

IMG 20200125 WA0004 1Personnellement, j’ai beaucoup apprécié le voyage car j’ai pu faire de nombreuses expériences nouvelles. Paris a une atmosphère très animée et pourtant quelque peu calme. En raison de la forte affluence touristique, il faut prévoir beaucoup de temps pour chaque attraction, mais cela est entièrement compensé par la récompense finale qui consiste à pouvoir prendre des photos et regarder les géants des bâtiments du passé.

 

Am Freitag, den 24. Januar, fuhren wir um 15.49 Uhr am Essener Hauptbahnhof los und kamen um zirka 20.10 Uhr am Pariser „Gare du Nord“ an. Von dort aus liefen wir zunächst zu unserer Herberge „St Christopher’s Inn“ und brachen dann zu einer nächtlichen Wanderung in Richtung Notre-Dame, Seine und Louvre auf.

IMG 20200125 WA0049 1Am nächsten Tag besuchten wir schließlich das Museum, lernten die verschiedenen Abteilungen/Bereiche desselben kennen und konnten somit quer durch die Zeitalter der Kunst reisen.

Danach nahmen wir an einer Rallye teil, welche uns zu zahlreichen Standorten innerhalb Paris leitete und abschließend hatten wir die Gelegenheit, uns ein wohlverdientes Abendessen zu gönnen-in einem waschechten, französischen Restaurant.

IMG 20200125 WA0045 1

Der Tag der Abreise lief sehr entspannt ab: Wir hatten genügend Zeit, in aller Ruhe die Koffer zu packen und begaben uns auf einen letzten Marsch zum Sacré-Coeur. Dann hieß es Abschied nehmen von einer Metropole, einem wahren Touristenmagneten: Paris. Um 15.55 Uhr fuhr unser Zug in Paris los, so dass wir um etwa 20.10 Uhr wieder mit dem Zug in Essen ankamen.IMG 20200126 WA0005

Mir persönlich hat die Fahrt sehr viel Spaß gemacht, da ich viele neue Erfahrungen und Eindrücke gewinnen konnte. Paris zeichnet eine sehr belebte/beschäftigte und dennoch irgendwie ruhige Atmosphäre. Aufgrund des hohen Touristenansturms muss zwar viel Zeit pro Sehenswürdigkeit eingeplant werden, jedoch wird dies durch die letztendliche Belohnung, Fotos machen und sich Giganten von Bauwerken vergangener Zeit ansehen zu können, völlig ausgeglichen.

Gauß Logo

----------

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium
Hammerschmidtstraße 13
45888 Gelsenkirchen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 209 3894870
Telefax: +49 209 38948720

Spenden über Amazon Smile

Unterstützen Sie den Förderverein Gauß Gymnasium e.V. indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen:

asb