Biologie

Suche

ge putztEs gehört zu den Aufgaben der Schule, den jungen Menschen ein Bewusstsein für Umweltfragen zu vermitteln, die Bereitschaft für einen verantwortlichen Umgang mit der Umwelt zu fördern und zu einem umweltbewussten Verhalten zu erziehen, wobei den Schülern bei der Entwicklung angemessener Werthaltungen Hilfen und Anleitungen gegeben werden. Die Beziehungen zur Umwelt sind für den Einzelnen und die Menschheit zu einer Existenzfrage geworden, sodass nachhaltiges Handeln unsere Welt zukunftsfähiger macht.

Am Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium wird der Umwelterziehung nicht nur im Unterricht der einzelnen Fächer Rechnung getragen, sondern auch in Form verschiedener Aktivitäten und Projekte.

  • Das C.-F.-Gauß-Gymnasium beteiligt sich an den regelmäßigen Treffen des Arbeitskreises „Klimaschutz macht Schule“ bzw. „enerGEtisch“, bei denen Möglichkeiten der Umsetzung von Energieeinsparungen diskutiert und initiiert werden.

  • Monatlich wird der Wasser- und Energieverbrauch unserer Schule erfasst und mit Schülern Einsparmöglichkeiten überlegt. Bei der Umsetzung werden wir tatkräftig von unserem Hausmeister, Herrn Kalb, unterstützt.

  • Das Gauß-Gymnasium sammelt leere Tinten- und Tonerkartuschen aus Druckern, Kopierern und Faxgeräten, außerdem alte Handys und leere Batterien, um die Wertstoffe einem Recyclingprozess zuzuführen.

  • Das Gauß-Gymnasium nimmt jährlich an der städtischen „GE putzt“-Aktion“ für ein sauberes Gelsenkirchen teil.

  • schulgartenDurch die Nutzung des Schulgartens auf dem Dependance-Gelände lernen die Schüler praktische Gartenpflege, was das Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur fördert und auch die Wertschätzung für die Nahrungsmittel.
    Jahr für Jahr baut der Differenzierungskurs Biologie/Chemie (Stufe 8/9) Kartoffeln an, beobachtet das Wachstum der Kartoffeln und die Vermehrung der Knollen, um dann deren Inhaltsstoffe zu analysieren. Himbeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren werden geerntet. Andere Schülergruppen befassen sich mit dem Aufbau von Blütenpflanzen wie Tulpen und Sonnenblumen, die sich aus Zwiebeln oder Samen entwickeln. Die Gestaltung des Schulgartens variiert mit den Bedürfnissen der Lerngruppen.

  • Kontakte mit außerschulischen Ansprechpartnern werden gepflegt, z.B. mit Gelsenwasser, EnergyLab.

  • Die ZOOM-Erlebniswelt in Gelsenkirchen wird häufig von den unterschiedlichsten Lerngruppen besucht.

  • Einige Gauß-Schüler nahmen in der Vergangenheit an einer Wald-Konferenz der Jugend im Industriewald Rheinelbe zum Thema nachhaltige Entwicklung teil, andere wiederum an einem Schreibprojekt zum Klimawandel im Ruhrgebiet. Dabei entstand der Roman „Uferlos“.

Dem Thema Umweltschutz wird im Unterrichtsalltag am Gauß auf vielfältige Weise begegnet, sodass den Schülern der Umwelt- und Klimaschutzaspekt aus verschiedenen Blickwinkeln dargelegt wird.

IMG 20170706 WA0023Am 07.07.2017 besuchte Andreas Breker den Biologie-Kurs der EF von Frau Muminovic und referierte zum Thema "Doping für den Alltag".

Herr Breker ist Mitarbeiter der Weber Apotheke in Gelsenkirchen und nimmt ehrenamtlich an dem Projekt "Apotheke macht Schule" teil.

Grundgedanke diese Projektes ist, dass Apotheker und Apothekerinnen in die Schule kommen und den Unterricht unterstützten, indem Sie über relevante Themen aus dem Alltag der Schülerinnen und Schüler referieren.

Eine wichtige Aufgabe des Biologieunterrichts ist das stetige und intensive Bemühen, das Interesse von jungen Menschen an dem Zusammenwirken von Mensch, Tier und Pflanze, insbesondere in ökologischen Systemen, aufzugreifen, durch direkte Begegnung im Schul‑ und Wohnumfeld weiter zu fördern und eine erlebnishafte Bindung an die Natur zu wecken.

Die Auseinandersetzung mit biologischen Zusammenhängen führt zu dem Bewusstsein, dass der Mensch Teil der Biosphäre ist und seine Lebenserhaltung eng mit der Existenz anderer Lebewesen und der unbelebten Natur verbunden ist. Das Unterrichtsfach Biologie hilft so jungen Menschen auf der Suche nach dem Wesen des Lebens. Die Grundlagen des Lebens werden beleuchtet und die Verflechtung von Lebensprozessen erkannt. Außerdem sensibilisiert es über Auswirkungen des menschlichen Handelns auf die Natur nachzudenken, und Entscheidungen, die die Umwelt beeinflussen, kritisch zu überprüfen.

Da die Biologie die erste der drei Naturwissenschaften ist, die am Gymnasium unterrichtet wird, kommt diesem Fach die Aufgabe zu, die Schüler in den Prozess der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung einzuführen.

2016 12 02 Schuelerlabor03

Im Rahmen der Unterrichtsreihe "Genetik" hat der Q1 Kurs von Frau Christinas am 02.12.16 das Schülerlabor der Ruhr-Universität Bochum besucht. Im Fokus stand Genmais. So haben die Schülerinnen und Schüler durch verschiedne molekulare Untersuchungsmethoden herausgefunden, ob es sich bei den Proben um natürlichen oder doch um genetisch veränderten Mais handelt.

Gauß Logo

----------

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium
Hammerschmidtstraße 13
45888 Gelsenkirchen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 209 3894870
Telefax: +49 209 38948720

Termine

14.10.2017 00:00
China-Austausch
16.10.2017 00:00
Studienfahrt London/Prag
09.11.2017 00:00
Heureka Wettbewerb
10.11.2017 14:00 - 19:00
Elternsprechtag Unterricht endet nach der 4.Stunde
11.11.2017 00:00
Martinsfest
14.11.2017 19:00 - 21:00
Berufsberatung Rotary
15.11.2017 00:00
Mündliche Prüfung Klasse 8 E (HK, CO, LU)