Startseite

Schulprofil

Europa

Team

Stufen

Schüler

Eltern

Lehrer

IServ

Artikelarchiv

Suche

2020 Infoabend Seiteneinsteiger

2020 Infoabend Seiteneinsteiger

2020 Infoabend Seiteneinsteiger

IMG 1682 klein

Am vergangenen Freitag hatte die Klasse 9c von Frau Christians und Herrn Johanning die Gelegenheit, eine Sitzung des Deutschen Bundestags in Berlin zu besuchen. Wir haben es sogar ins Fernsehen geschafft!!! (http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-20415.html, ab Minute 3:30)

Fördern und fordern stehen auch in der Mittelstufe im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Wir unterstützen die Jugendlichen dabei, ihr Fachwissen und ihre methodischen Fähigkeiten auszubauen - denn mit dem Beginn der Mittelstufe rücken die Leistungserwartungen und –anforderungen der Sek II zunehmend stärker in den Blick - , helfen ihnen aber auch, ihre charakterliche Entwicklung voranzutreiben und ihre Persönlichkeiten zu festigen.

Um den sich in der Pubertät stark verändernden Persönlichkeiten der Schülerinnen und Schüler durch Kontinuität Orientierung zu geben, setzen wir in der Stufe 7 neue Klassenlehrerteams ein, die nach Möglichkeit die Jugendlichen bis zum Ende der Stufe 9 als wichtige Ansprechpartner begleiten.

Hauptbestandteil der Arbeit in der Mittelstufe ist der konkrete Unterricht, nun mit erweitertem Fächerkanon und komplexer werdenen Inhalten. Flankiert wird er von Aktivitäten, die zusätzlich der Erweiterung von Fertigkeiten und/oder der Charakterbildung dienen:

Die Wahl eines Neigungsfaches wurde im Schuljahr 2016/17 auf die Stufe 7 erweitert

  • Zahlreiche Angebote richten sich speziell an MittelstufenschülerInnen. Hier kann zwischen sportlichen, musischen und sozialen Aktivitäten (z.B. Erste Hilfe, Streitschlichter, Schüler als Hausaufgabenbetreuer und Nachhilfelehrer, Patenschaften für die 5er Klassen) gewählt werden. Gerade durch die letztgenannten Möglichkeiten sich zu engagieren entwickeln die Jugendlichen ihre Identifikation mit unserer Schule.
  • Die Teilnahme ganzer Klassen oder Schülergruppen an Wettbewerben wird von den FachlehrerInnen begleitet und gefördert.
  • Zusätzlich zu der von SchülerInnen selbstständig herausgegebenen Schülerzeitung "10 Mark", werden schreibfreudige Jugendliche an die Beteiligung am ZEUS-Projekt herangeführt.
  • Das Sprachendiplom Cambridge Certificate ist an ältere Mittelstufen- und Sek II-Schüler adressiert.
  • Sprach- und landeskundliche Kenntnisse erwerben die freiwilligen Teilnehmer am Polen- und China-Austausch.
  • In der Stufe 7 nehmen alle Schülerinnen und Schüler an Gesprächen und Übungen mit einem Beamten des Kommisariats "Vorbeugung" zur Sucht- und Gewaltprävention teil. Zu dieser Maßnahme gehört auch ein Elterninformationsabend.
  • Bei der Skifahrt in der Stufe 8 lernen die Jugendlichen eine neue Sportart kennen sowie in klassenübergreifendem Rahmen soziale Verantwortung zu übernehmen.
  • Die ebenfalls in der Stufe 8 angesiedelten Lernstandserhebungen ermöglichen die individuelle, klassen- und schulmäßige Standortbestimmung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Selbstverständlich werden die Teilnehmer auf die entsprechenden Aufgabenformate sorgfältig vorbereitet und etwaige Konsequenzen im Unterricht umgesetzt.
  • Am Ende der Stufe 7 wählen die SchülerInnen ihr Differenzierungsfach und setzen damit einen inhaltlichen Schwerpunkt für die Stufen 8 und 9. Neben dem sprachlichen Angebot (Französisch) können sie sich zwischen einem naturwissenschaftlichen (Biologie/Chemie), einem geisteswissenschaftlichen (Erdkunde/Geschichte), einem sprachlich-wirtschaftlichen (Wirtschaftsenglisch) und einem sportlich-naturwissenschaftlichen Angebot entscheiden.
  • In der Stufe 9 ist ein 2-wöchiges Praktikum angesetzt, während dessen die SchülerInnen erste Einblicke in die Arbeitswelt erhalten. Die Vorbereitung darauf erfolgt vornehmlich in den Fächern Politik (wirtschaftliche Zusammenhänge) und Deutsch (Bewerbungsmappe, Vorstellungsgespräch). In den 2 Wochen wird jeder Schüler mehrfach von einem seiner Fachlehrer am Praktikumsort besucht.
  • Am Ende der Stufe 9 stehen ausführliche allgemeine Informationen und individuelle Beratungen bzgl. der Sek II-Laufbahn der SchülerInnen an, um sicher zu stellen, dass der Übergang in die gymnasiale Oberstufe erfolgreich verläuft.

Grundsätzlich ist uns die Zusammenarbeit mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler wichtig. Die Bedeutung, die Elternarbeit für uns hat, zeigt sich an zahlreichen Elternabenden, Elternstammtischen, Elternbriefen und individuellen Kontakten zwischen Klassen- bzw. Fachlehrern und Eltern sowie dem Beratungsangebot, das sich nicht nur an die Jugendlichen, sondern auch an deren Eltern richtet.

Ansprechpartner für die Mittelstufe sind: Herr Meissner und Frau Beine

Das zweiwöchige Betriebspraktikum findet im 2. Halbjahr der Stufe 9 statt (Februar). So sammeln unsere Schülerinnen und Schüler schon frühzeitig praktische Erfahrungen mit Berufen und Tätigkeiten. Hierbei sollen sich die Schüler selbstständig bei Firmen und Unternehmen ihrer Wahl bewerben. Im Deutschunterricht wird das Praktikum vor- und nachbereitet. Bewerbungsschreiben, Vorstellungsgespräche und das Anlegen der Praktikumsmappe sind Teil der Vorbereitung. Daneben wird das Praktikum in den Fächern Erdkunde und Geschichte inhaltlich begleitet.

Wir nehmen als Schule den Auftrag zu eigenverantwortlichem Handeln ernst und trauen den SuS eine selbständige, erfolgreiche Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz zu.

Wir helfen aber auch in nachvollziehbaren Engpässen und stellen eine flächendeckende Versorgung sicher.

 

Mit dem Praktikum verfolgen wir als Schule folgende Ziele:

  • die SuS frühzeitig und auf mehreren Ebenen an Fragen der Studien-und Berufswahl heranführen
  • den SuS bei ihrer individuellen Berufsorientierung behilflich sein
  • die SuS an soziales Lernen als allgemeine Orientierung im Berufsleben heranführen
  • den SuS Einblicke in die bisher eher unbekannte Welt der Arbeit vermitteln
  • die SuS vertraut machen mit Problemen wirtschaftlicher Gefüge und betrieblicher Produktionsprozesse
  • die SuS die Andersartigkeit der Anforderungen außerhalb von Schule erkennen lassen

Wir wollen auf diese Weise einen weiteren Beitrag zur persönlichen Reifung und zum Reflexionsvermögen der SuS auch und gerade in Bezug auf ihre persönliche Berufswahl leisten.Das Konzept des Praktikums wurde schon am Ende des 8. Jahrgangs im Rahmen eines Eltern-Info-Abends in der Schule vorgestellt zusammen mit der Einführung in die JOBMAPPE NRW und ihres Einsatzes am Gauß.

Wir bereiten unsere SuS ausführlich auf dieses Praktikum hin vor:Auf dem Eltern-Info-Abend im Jahrgang 8 und auch in persönlichen Gesprächen mit den drei 9-er- Klassen durch den Koordinator für die Berufswahlvorbereitung Herrn Schneiders werden wichtige Fragen beantwortet (Was ist ein „guter“ Praktikumsplatz? Wie finde ich einen solchen? Was sind die „Dos and Don’ts“ des Erstkontaktes? ...).

 

Wir begleiten das Praktikum schülernah:

Die SuS haben die Möglichkeit, durch eine Neigungswahl Einfluss zu nehmen auf ihre betreuende Lehrkraft.Der Betreuungslehrer sichert den Kontakt zwischen Schule-Schüler-Betrieb und führt Praktikumsbesuche durch. Herr Schneiders hat während der Dauer des Praktikums ein Auge auf den ungestörten Ablauf und ergreift nötigenfalls Maßnahmen, um diesen (wieder) sicherzustellen (etwa bei Krankheit der betreuenden Lehrkraft).

 

Wir bereiten das Praktikum ausführlich nach:

Eine klasseninterne (erste) Auswertung des Praktikums findet nach den zwei Wochen im Klassenverband statt (durch Klassenleitung in Zusammenarbeit mit dem StuBO).Die SuS haben jetzt vier Wochen Zeit für die Erstellung ihres Praktikumsberichtes. Für die Erstellung dieser Berichtes steht ihnen ein Orientierungsleitfaden zur Verfügung, den die Deutschlehrer/ ~lehrerinnen mit ihnen im Unterricht besprochen haben.Das Erstellen dieses Berichtes erfolgt unter enger Begleitung der Deutsch-Fachkollegen im 9. Jahrgang (Abgleich mit hausinternem Lehrplan). Der Bericht wird von den Deutschlehrern korrigiert und bewertet und ersetzt eine schriftliche Arbeit im zweiten Halbjahr des 9. Jahrgangs. Hierfür hat die Fachkonferenz Deutsch ein einheitliches Bewertungsraster verabschiedet und zur Grundlage für die Bewertung gemacht.

Dieses Prozedere steht im Einklang mit den diesbezüglichen Regelungen zum Schülerbetriebspraktikum in der Sekundarstufe I.

Auf Vorschlag der Korrigierenden nehmen ausgewählte Praktikumsberichte (in der Regel 1 pro Klasse) regelmäßig an Bestenprämierungen des DGB Emscher-Lippe und der Sparkasse Gelsenkirchen und des OB Gelsenkirchen teil, auf denen SuS des Gauß oft unter den Preisträgern zu finden sind.

Wissens- und Behaltenswertes kann und soll von den SuS in ihrer persönlichen JOBMAPPE NRW gesammelt und archiviert werden.

Praktikum an der Westfälischen Hochschule - Bastian Lindtner

In der Jahrgangsstufe 8 werden für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen Lernstandserhebungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und auch Französisch durchgeführt. Sie orientieren sich an den Bildungsstandards der Lehrpläne und sollen die langfristig erworbenen Kompetenzen überprüfen.

 

Termine für das Schuljahr 2019

12. März 2019: Deutsch

14. März 2019: Englisch

19. März 2019: Mathematik

(Quelle: Schulministerium NRW)

 

Zentrale Lernstandserhebungen in der Jahrgangsstufe 8

Die individuellen Schwerpunkte, die die Schülerinnen und Schüler in den Neigungsfächern der Klassen 5 bis 7 legen werden, finden ihre Fortführung im Wahlpflichtbereich II in den Klassen 8 und 9. Im Schuljahr 2013/2014 wurde das Angebot des Wahlpflichtbereichs II neu konzipiert, so dass Kompetenzen, die in den kommenden Jahren in den Klassen 5 bis 7 unter anderem in den Neigungsfächern erworben werden, vertieft und ausgebaut werden können. 

 

 

1-P1040546  1-P1040607 

 

  • Angebote

Das Fach Biochemie bietet unseren Schülerinnen und Schülern eine Vertiefung im naturwissenschaftlichen Bereich. Im Fach Business English (Wirtschaftsenglisch) können die Schülerinnen und Schüler ein IHK-Zertifikat erreichen.Das Fach Erdkunde/Geschichte vertritt den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich. Das Fach Sport/Naturwissenschaften beleuchtet  Sport theoretisch von verschiedenen Wissenschaften.  Außerdem besteht die Möglichkeit mit Französisch eine dritte Fremdsprache zu wählen. Seit dem Schuljahr 18/19 gehört auch Europakunde als fester Bestandteil unseres Angebotes.

  • Allgemeine Vorgaben

Die Fächer werden für zwei Jahre gewählt, gehören zur Fächergruppe 2 („Nebenfach“) und sind versetzungsrelevant. Der Unterricht ist in der Regel zweistündig. Es werden zwei Klassenarbeiten geschrieben, diese können - abhängig vom jeweiligen Fach - durch praktische Prüfungen ersetzt werden.

  • Besonderheiten bei der Wahl einer dritten Fremdsprache

Der Fremdsprachenunterricht findet dreistündig statt. Der Fremdsprachenunterricht wird in Kooperation mit den vier innerstädtischen Gymnasien durchgeführt, so dass es möglich ist, dass der Unterricht an einem der anderen Gymnasien stattfindet.

Wahlbogen

Elternanschreiben

Gauß Logo

----------

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium
Hammerschmidtstraße 13
45888 Gelsenkirchen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 209 3894870
Telefax: +49 209 38948720

Spenden über Amazon Smile

Unterstützen Sie den Förderverein Gauß Gymnasium e.V. indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen:

asb