Artikelarchiv

Suche

Der Mittwoch fing recht doof an. Wir sind alle um 6 Uhr morgens aufgestanden und haben uns wie immer fertig gemacht.

Heute hätten wir die irischen Schüler an ihrer Schule in Rush besucht und wären dort in ihren Unterricht gegangen und hätten mit ihnen die irische Sportart „Hurling“ gespielt.
Aber leider war das Wetter, aus irischer Sicht, sehr stürmisch und gefährlich, weshalb wir uns schon gedacht haben, dass wir eventuell nicht nach Rush können.
Und wie wir es uns schon gedacht haben, sagten unsere Lehrer, dass wir sie nicht besuchen können.
Manche von uns waren sehr enttäuscht und traurig, manche von uns waren eigentlich auch glücklich darüber.
Plan B: Anstatt, dass wir zur Schule gehen, gaben uns unsere Lehrer eine Aufgabe, namens „Bingo Selfie-Challenge“. Wir mussten zu 30 verschieden Plätzen in Dublin gehen und dort ein Selfie schießen.
Die Gruppe, die gewinnt, bekommt kostenlos Popcorn in dem Kino, zu dem wir danach gegangen sind.
Wir haben alle unser Bestes gegeben, viele Selfies gemacht und wir haben auch noch ein paar neue Fleckchen in Dublin entdeckt, die wir noch nicht kannten, allerdings konnte am Ende nur eine Gruppe gewinnen. Die Gruppe aus Shannon, Jill, Jule, Florentine, Tim, Marlene und Alina gewann, aber sie haben ihren Preis dankbar weitergegeben, weil es in Dublin leider nur salziges Popcorn gibt.
Am Nachmittag haben wir somit den Film „The Post“ geschaut und danach hatten wir noch ein bisschen Freizeit für Shoppen und andere Aktivitäten.
Auch wenn manche am Morgen echt schlechte Laune hatten, waren wir alle am Ende des Tages recht glücklich.

Wednesday started kind of badly. We woke up at 6 AM and just got ready like always.
Today we would have visited the Irish students at their school in Rush and go to their lessons and play the typical Irish sport called „Hurling“.
But the weather was (in the Irish people’s opinion) very stormy and dangerous and we already thought that we might cannot go to Rush.
So just as we thought our teachers told us that we can’t visit them.
Some of us were kind of disappointed and sad and also some of us were actually happy about it.
Plan B: Instead of going to school our teachers gave us a challenge called „Bingo Selfie-Challenge“. We had to go to 30 different places in Dublin and take a selfie.
The group that wins gets free popcorn in the cinema we visited after that.
We all tried our best and took a lot of selfies and also saw some places we didn`t know before, but after all just one group could win.
The group Shannon, Jill, Jule, Florentine, Tim, Marlene and Alina won, but they kindly hand the price over because in Dublin you only get salty popcorn.
So in the afternoon we watched „The Post“ and after that we had some free time for shopping and other activities.
So even some of us were in a bad mood in the morning, we all were actually pretty happy at the end of the day.

Florentine, Adnan & Alina

 

Gauß Logo

----------

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium
Hammerschmidtstraße 13
45888 Gelsenkirchen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 209 3894870
Telefax: +49 209 38948720

Spenden über Amazon Smile

Unterstützen Sie den Förderverein Gauß Gymnasium e.V. indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen:

asb

 

Termine

25.09.2018 15:00 - 17:00
Spaßolympiade
27.09.2018 19:00 - 20:00
Schulpflegschaftssitzung
03.10.2018 00:00
Feiertag
05.10.2018 00:00
Fahrt nach Rom