Startseite

Suche

talentcampruhr2017 210 Tage meiner Sommerferien verbrachte ich im TalentCamp Ruhr. Dort hatte ich eine wunderschöne und unvergessliche Zeit.

Ich las einen Artikel in der WAZ und war direkt sehr interessiert: es wurden Teilnehmer für das Talent-Camp- Ruhr gesucht. Es wurden verschiedene Workshops angeboten. Ich interessierte ich mich besonders für den Workshop „Ruhrdoku-dreh“ einen Dokumentarfilm über die Energiewende“. Nach kurzem Überlegen und natürlich nach Absprache mit meinen Eltern habe ich mich entschlossen, dort teilnehmen zu wollen.

Dann folgte auch schon die Bewerbung. Dieser Bewerbungsbogen war auf keinen Fall mit einer herkömmlichen Bewerbung zu vergleichen. Hier ging es viel mehr um Interessen, Hobbys und dem Workshop-Wunsch. Neben dieser Bewerbung brauchte ich auch noch eine Befürwortung von der Schule, einem Sportverein oder Ähnlichem. Gesagt, getan – Bewerbung abgeschickt und nach einigen Wochen kam die Einladung zum TalentCamp.

talentcampruhr2017 1Am 19. Juli 2017 ging es los. Wir trafen uns am Haus Heege der westfälischen Hochschule. Das Haus Heege ist ein Tagungshaus, in dem wir in Doppelzimmern untergebracht wurden. Dort traf ich auch das erste Mal auf die anderen Teilnehmer, die aus dem gesamten Ruhrgebiet kamen. Bei den Spielen lernten wir uns genauer kennen.

Am Nachmittag wurde bekannt gegeben, wer an welchem Workshop teilnimmt. Bei fast allen wurde der erste Wunsch Realität und so durfte ich am Filmworkshop teilnehmen. Zur Auswahl standen außerdem noch:

  • "Pottcycling“: Aus alt macht neu
  • "ErneuerBar, wecke den Erfinder in dir": Erneuerbare Energiegewinnung
  • "Nachhaltige Küchen, kreiere den gesunden RuhrpottSnack“: Zur Frage Öko oder nicht Öko

Im Kurs rund um die „Ruhrdoku“ wurden uns zuerst die Grundlagen des Films näher gebracht. So lernten wir die verschiedenen Filmgenre, bedeutende Regisseure und verschiedene Stilmittel kennen. Dann wurden uns der richtige Umgang mit der Kamera und natürlich auch das richtige Verhalten vor der Kamera gezeigt und eingeübt. Nachdem dies reibungslos ablief, hatten wir auch schon einen Interviewtermin in der InnovationCity Bottrop. Hier gab es jede Menge Informationen über nachhaltige Energieversorgung, Wohnungsbau und soziale Entwicklung. Diese Informationen hat uns ein Pressesprecher der InnovationCity Bottrop erklärt. Bei einem Außendreh wurden uns die Objekte gezeigt. Dieses Interview wurde gefilmt. Damit haben wir uns eine Grundlage für den Bericht zur Energiewende erstellt.

Auch die Freizeit kam nicht zu kurz, denn neben den abendlichem Sport- und Spielprogramm waren wir auch klettern und sind Wasserski gefahren. Ein besonderes Highlight war das Treffen mit Ex- Schalkespieler Gerald Asamoah. Am Sonntagnachmittag fand ein großes Volleyballturnier statt. Vorher hatten wir bereits gegrillt und T-Shirts bemalt. An einem anderen Abend hatten wir gemeinsam einen Film geguckt.

talentcampruhr2017 3Ein besonderes Ereignis war die Abschlussfeier „auf Schalke“, zu der Eltern, Familie, Sponsoren, Befürworter und Freunde eingeladen waren. Hier stellten alle Gruppen ihre Ergebnisse vor. Ein bisschen traurig war es schon, dass die Gruppe jetzt auseinander geht.

Also wer gerne andere Leute kennen lernen möchte, mit denen man Spaß haben kann, wer neue Erfahrungen machen möchte- der ist im Talent Camp Ruhr richtig.

Anna Erlinghagen, EF

Gauß Logo

----------

Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium
Hammerschmidtstraße 13
45888 Gelsenkirchen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 209 3894870
Telefax: +49 209 38948720

Gauß bei Facebook

 

Profile am Gauß

Das Gauß-Gymnasium hat sich mit Schwerpunkten in den Bereichen Sport und Sprachen ein außergewöhnliches Profil zugelegt.
Vielfältige Angebote u.a. in diesen beiden Fächern bieten unzählige Möglichkeiten zur individuellen Entwicklung:
Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium
Hammerschmidtstraße 13
45888 Gelsenkirchen
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 209 3894870
Telefax: +49 209 38948720
___
Gemeinschaft leben - Leistung schätzen - Perspektiven schaffen